Jesus Christus spricht: Daran werden alle erkennen,

 

dass ihr meine Jünger seid: wenn ihr einander liebt.

 

Johannes 13,35   - Monatsspruch März 2014

 

Einander kritisieren und richten, übereinander klatschen und klagen, verleumden und verdammen, das können Viele.

Aber tragende, duldende, selbstlose Liebe, die kennen nicht Viele.

Wo sie solche Liebe sehen, werden sie staunen müssen. Wenn sie sich Mühe geben, solche Liebe kennenzulernen, müssen sie nach den

 

Beweggründen forschen, und dann stoßen sie auf die Liebe Christi, die diese schafft.

Dann bleibt ihnen nur die Wahl übrig zwischen Hass und Gleichgültigkeit oder rückhaltloser Einsicht, dass so etwas über ihre Kraft geht.

Daher ist diese selbstlose Liebe der Kinder Gottes untereinander einer der stärksten, standhaftesten und lautesten Beweise für uns Christen; stärker

als alles logische Denken, standhafter als all die vermeintlich richtigen Prinzipien, lauter als all die eindrucksvollen Worte.

Was können wir tun, damit die Liebe in unserem Leben noch stärker, standhafter und lauter tönt?

Wir können diese Liebe bezeugen, indem wir uns gegenseitig annehmen

und einander vergeben. Wem viel vergeben ist, der liebt viel.

Jesus ist reich genug, dass jeder von uns gerade so viel Liebe aus ihm schöpfen kann, wie wir in unser kleines Herz aufnehmen können.

 

O Herr Jesu, erbarme dich über uns. Wir sind arm an Liebe!

Vergib uns unsere selbstsüchtigen, empfindlichen Regungen

und pflanze stattdessen starke, treue, reine Liebe in unsere Seelen,

damit wir von dir zeugen und die Liebe weiter geben können. Amen“

 

Mit herzlichen Segenswünschen                                               Ihre Swetlana Bossauer

 

 *****************************************